Montag, 24. August 2015

{Nähen} Lilia mit Falten

Woche zwei des „Vergessene Taschen-E-Book-Sew-alongs“ ist schon fast vorbei, da wird es also Zeit, meine Tasche zu zeigen! Von Julia habe ich so einige E-Books und bis auf eines sogar alle schon einmal genäht, deshalb fiel mir bei Fabulatorias Idee auch sofort die lang geplante Lilia wieder ein…

Das E-Book habe ich nämlich letztes Jahr gewonnen! Erinnert ihr euch noch an Julias Nähwettbewerb? Verrückterweise hat es mein kleinesTäschchen tatsächlich ins Finale geschafft und dafür gab es ein E-Book nach Wahl :-) Höchste Zeit also, meinen Gewinn mal in die Tat umzusetzen.

Beim Aussuchen hatte ich letztes Jahr auch schon genau vor Augen wie meine Lilia aussehen sollte, das habe ich mittlerweile zwar wieder vergessen, aber nach meinem ersten SnapPap-Versuch wollte ich ja gerne mal eine „richtige“ Tasche aus diesem Material probieren und hier ist sie nun:

Ich habe das Schnittmuster auf 80 Prozent verkleinert und die Tasche hat trotzdem noch eine stattliche Größe

Das Nähen des SnapPap fand ich dieses Mal deutlich einfacher. Die Einzelseiten habe ich nämlich schon vor dem Waschen vorbereitet und die Teile dann direkt nach der Runde in der Waschmaschine zusammengenäht und gewendet, das ging wirklich gut. Getrocknet ist das Material jetzt wieder super fest, ich glaube die Vlieseline hätte ich zur Stabilisierung gar nicht gebraucht^^



Mir ist das jetzt ehrlich gesagt sogar ein bisschen zu fest… Ich denke, für die Zukunft wäre eine Kombi des SnapPap als Boden mit normalem Stoff oben für mich die bessere Wahl, ich mag es einfach, wenn meine Taschen noch ein bisschen knautschig sind. Die Träger würde ich auch nicht nochmal aus SnapPap machen, sie fühlen sich halt doch einfach „pappig“ an, weshalb ich wohl auch nie der größte SnapPap-Fan werden werde, aber interessant ist es.




Eine kleine Nähpanne habe ich auch noch zu berichten: Ich habe sonst nie Probleme mit Anleitungen (und schon gar nicht mit denen von Julia!) aber irgendwie habe ich bis jetzt nicht verstanden, wie der Reißverschlussstreifen eingenäht werden soll... Entsprechend glaube ich, da auch irgendeinen Fehler gemacht zu haben, der obere Streifen des Futterstoffes war am Ende nämlich viel zu lang, weshalb ich einfach beherzt zur Schere gegriffen habe. Nicht bedacht habe ich dabei, dass so die Futtertasche natürlich viiiel kleiner war als die Außentasche, weshalb diese jetzt vier formschöne Falten an den Seiten zieren, die in Kombination mit dem steifen Material immer irgendwie komisch abstehen... Von Weitem sieht man das zum Glück nicht so, aber von Nahem stört es mich schon... Aber naja, ich verbuche das mal unter Kunst^^

Noch ein Blick ins Innere: ganz viel Glücksklee :-)


Die nächsten zwei Wochen werde ich übrigens keine Tasche nähen, denn ich habe von keinem der E-Book-Hersteller noch ein ungenähtes Exemplar hier liegen, aber zum Finale fällt mir bestimmt wieder etwas ein :-)

Viele Grüße

Anela 

Kommentare:

  1. Deine neue Tasche sieht klasse aus, mit dem grün schön frisch. Da hoffe ich doch mal für dich, dass sie noch ein wenig knautschig wird.
    liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, das hoffe ich auch :-)

      Löschen
  2. Ich finde die Tasche super! Und die Falten sind Design :-) Ich finde nicht, dass sie stören - im Gegenteil. Ich glaube, ich weiß deinen Denkfehler beim Reißverschluss. Kann es sein, dass du nicht bedacht hast, dass die Hauptteile der Tasche um die Ecke gehen. Hmm, fällt mir gerade schwer, es zu erklären. Also immer am Reißverschlussteil entlang und der Rest oben rum - deshalb ist das Reißverschlussteil kürzer. Verstehst du, was ich meine? Auf einem Foto bei Julia kann man es sehen.
    Ich finde das snappap auch etwas pappig :-) Ich darf nicht an Leder denken, sondern an Papier - dann finde ich es gleich besser. Aber schon interessantes Material.
    Lieber Gruß,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, den Gedanken an Leder muss man echt streichen^^ Deine Erklärung verstehe ich leider auch nicht so richtig, aber lieb, dass du es versuchst, wahrscheinlich muss ich einfach noch eine Tasche nähen^^
      Viele Grüße

      Löschen
  3. Deine Stoffkombi ist toll. Auc hwenn es natürlich nicht wirklich Stoff ist außen ;o) Die Falten fallen gar nicht auf und wenn doch sehen sie aus wie gewollt, könnte schlimmer sein ;o) Das grün bringt da richtig Frische rein. Einfach schön. Ich hoffe deine Träher halten, wenn du die Tasche mal schwer packst. Ich hatte irgendwo gelesen, dass SnapPap als Träger nicht so geeignet sei. Ich drücke dir also die Daumen, dass sie heile bleibt :o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, die Befürchtung habe ich mittlerweile nämlich auch... Vielleicht tausche ich die Träger einfach nochmal gegen Stoff, der ist vertraunswürdiger ;-)

      Löschen
  4. Tolle Tasche! Besonders das grün als Farbklecks sieht klasse aus! Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich mich mit diesem Snapzeug anfreunden kann, ich glaube, ich bleibe einfach bei Leder oder Kunstleder ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube dabei bleibe ich auch lieber ;-)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden Einzelnen :-) Gerne Antworte ich dir auch auf deine Fragen und Anregungen, abonniere dazu einfach die Folgekommentare rechts unter dem Eingabefeld.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...