Donnerstag, 19. Mai 2016

{Nähen:} April Love - Eine echte Nähchallenge

Während in den letzten Wochen noch fleißig Taschenspieler-Taschen genäht wurden, habe ich die CD erst einmal beiseite gelegt, um mich einem Schnitt zu widmen in den ich mich letztes Jahr bei indieWIEDUell verguckt habe: die April Love von liebedinge.



Der Schnitt gefällt mir ausgesprochen gut, insbesondere die aufgesetzten Taschen an der Seite. Im Grunde waren die auch der ausschlaggebende Grund für mich, das Schnittmuster zu kaufen, ich wollte nämlich unbedingt wissen, wie man solche Seitentaschen näht :-)

Das Nähen war allerdings echt ein kleiner Kampf, wobei ich mir auch selbst einige Hürden gesetzt habe... Der Federstoff ist nämlich ein Jersey und somit eigentlich eher ungeeignet zum Taschennähen. Etwas Äquivalentes habe ich in der Baumwollabteilung jedoch nicht finden können, deshalb musste es so gehen! Dazu habe ich den Federstoff mit H250 verstärkt, so lässt sich auch Jersey recht problemlos zum Taschennähen nutzen. Ich würde jedoch empfehlen, erst das Vlies passend zuzuschneiden und aufzubügeln und dann den Jersey zuzuschneiden. So macht es nichts, wenn sich der Jersey beim Bügeln ein bisschen verzieht.


Innen finden sich noch zwei Extrafächer sowie eine Schlüsselschlange.

Den Rest der Tasche habe ich mit Soft & Stable verstärkt. Dieses "Wundermittel" der Taschenverstärkung wollte ich auch unbedingt einmal ausprobieren. Es gefällt mir ganz gut und hält in Sachen Stabilität wirklich was es verspricht, meine Maschine hatte allerdings bei mehreren Lagen in Kombination mit Kunstleder, Reißverschluss und Paspeln auch ordentlich zu tun... Gerade das Einnähen der Seitenteile war sehr nervenaufreibend und von links sind das die gruseligsten Nähte, die ich je produziert habe... Zum Glück gleicht sich sowas nach dem Wenden immer noch ein bisschen aus^^




Ein Rätsel stellt sich mir jedoch immer noch: Die Seiten- und Außenteile haben irgendwie nicht richtig zusammengepasst... Sehr ihr, dass der Träger nicht direkt oben sondern etwas tiefer an der Seite eingesetzt ist? Der Schnitt sieht das so eigentlich nicht vor, allerdings war das Außenteil viel länger als die Seitenteile, was mir natürlich erst während des Einnähens aufgefallen ist. Diesen Fehler kann ich mir echt nicht erklären, da ich sehr akribisch zugeschnitten und auch genäht habe... 


Hier sieht man ganz gut, dass meine Seitenteile irgendwie zu kurz geraten sind, durch die Positionierung unter dem Reißverschluss fällt das beim Futter allerdings nicht so auf, weshalb ich das erstmal so gelassen habe.

Als ich das bemerkt habe, sah ich die Tasche ja schon in der Tonne. Mein Freund hat jedoch darauf bestanden, dass ich das nochmal auftrenne, das Seitenteil verlängere und den oberen Abschluss per Hand nähe (mit der Maschine kam man da nicht mehr dran). Für diese Hartnäckigkeit bin ich ihm sehr dankbar, denn auch wenn die Tasche obenrum nicht ganz so schön aussieht wie gedacht, fällt es eigentlich nicht weiter auf und ich trage sie wirklich gerne.

Aber warum die Teile so gar nicht zusammengepasst haben würde ich wirklich gerne wissen und ob der Fehler bei mir (vermute ich ja) oder doch am Schnitt lag... Wie gut, dass meine Mama sich auch schon eine April Love bei mir bestellt hat, da kann ich das nochmal genauer unter die Lupe nehmen.



Also abschließend: Ein wirklich cooler Schnitt, der sich auch im Alltag schon bewährt hat, das Nähen war allerdings echt meine bisher größte Nähchallenge^^ 

Was war eure größte Nähchallenge bisher?

Viele Grüße
Anela 

PS: Verlinkt bei RUMS, Taschen & Täschchen

Kommentare:

  1. Die Tasche ist einfach klasse.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anela, mir gefällt deine Tasche sehr gut! Man sieht, dass da sehr viel Arbeit drin steckt. Zum Glück hat dich dein Freund zur richtigen Zeit zum Weitermachen angespornt, es wäre wirklich schade gewesen.
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wäre es wirklich, davon bin ich jetzt auch überzeugt^^
      Viele Grüße!

      Löschen
  3. liebe anlea! ich habe deine hübsche tasche gerade bei rums entdeckt! sie ist- trotz hürden - ein wirklicher traum geworden. ich weiß, es gibt immer wieder mal probleme mit der rundung. wir hatten da auch beim probenähen so manche feste krise. dennoch passen die schnittteile von den maßen. es liegt nur an der "ungenauigkeit" beim nähen. wobei das wirklich alles andere als böse gemeint ist. aber wir sind halt nunmal keine maschinen und so eine Rundung frisst oft einige cm mehr Stoff als rein rechnerisch erlaubt wäre ... aber ich finde deine lösung genial. wäre fast eine tolle variante für das ebook!
    danke für dein ehrliches Feedback und ich hoffe, du gibst dem schnitt noch eine Chance!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Andrea, auch für den Hinweis, ich vermutete ja auch schon, dass das eher an mir lag, so krumm wie die Nähte waren^^
      Der Schnitt kriegt auf jeden Fall noch eine Chance, meine Mama hat ja schon Bedarf angemeldet und die fertige Tasche überzeugt einfach rundum! Ich denke, ich werde dann nur die Außenseite mit Soft & Stable verstärken und die Seiten so lassen. Mit den Seitentaschen und Kunstleder sollte das immer noch stabil genug sein, lässt aber bestimmt viel einfacher händeln :-)
      Viele Grüße!

      Löschen
  4. Liebe Anela, erst einmal 'Daumen hoch' für diese schöne Tasche! Und ich finde es echt klasse, dass Dein Freund Dich ermutigt hat, nicht aufzugeben. Danke für den Tipp mit Verstärkung von Jersey. Das möchte ich demnächst nämlich auch einmal versuchen.
    Meine größten Herausforderungen beim Nähen liegen in der Ufo-Schublade. Neben einer Mamina und einer Makira liegt auch noch eine angefangene Tasche darin. Mal schauen, ob diese Teile jemals fertig werden. ;)
    Liebste Grüße!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Ich bin auch echt froh, dass er darauf bestanden hat^^
      Ich habe auch noch so eine Schublade und bin noch unschlüssig, ob der Inhalt mit umziehen darf (wir ziehen nämlich in drei Wochen um) oder vorher aussortiert wird... Schwierig...
      Viele Grüße!

      Löschen
    2. Dann alles Gute und viel Kraft für den Umzug!
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Löschen
    3. Dankeschön! Das können wir brauchen, es wird nämlich der 5. Stock ohne Aufzug^^

      Löschen
  5. Hallo!
    Die Tasche ist ja suuuuper! Ja, die schaut nicht so einfach aus, aber ich glaube, dass ich mir diesen Schnitt auch zulegen muss.
    Deine Stoffkombi finde ich toll! Die Farben sind so harmonisch! Viel Freude damit und beim Nähen der nächsten für deine Mama!
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anela,
    die Tasche sieht wirklich klasse aus. Gefalen täte sie mir ja auch - aber erst steht eine andere Tasche auf meinem Plan.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anela.. Könntest du mich bitte mal kontaktieren.. Hab dir schon 2 Mails geschickt..aber leider keine Antwort bekommen..
    Danke, daniela_huber@gmx.at

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige bitte, irgendwie habe ich mich gerade verklickre und dein Kommentar ist verschwunden... Ich hoffe, ich kann das irgendwie wieder herstellen. Die zweite Tasche habe ich auf jeden Fall noch nicht angefangen, die ersten Materialien habe ich schon. Ich habe mich aber mit meiner Mama geeinigt, dass die Tasche ihr Weihnachtsgeschenk wird, das entspricht einem realistischen Nähtempo für mich^^

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden Einzelnen :-) Gerne Antworte ich dir auch auf deine Fragen und Anregungen, abonniere dazu einfach die Folgekommentare rechts unter dem Eingabefeld.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...